Startseite - Sitemap - Hilfe - Impressum

Vortrag und Diskussion

über "Islam und arabische Kultur im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne"


Inhaltlich behandelt werden folgende Themenbereiche:

  • Islam als Glaube und Lebensweg der Muslime,
  • Spannungsfeld zwischen dem Islam als traditionellem Herrschaftsprinzip und der Moderne hinsichtlich der Einhaltung der Menschenrechte sowie der Demokratisierung der Gesellschaft am Beispiel Tunesiens.
  • Viele arabischen Länder haben es nicht geschafft, die Brücke zwischen Tradition und Moderne zu schlagen und sind bei der Demokratisierung - „Arabischer Frühling“ - dem sogenannten „Islamischen Staat“ zum Opfer gefallen. Warum?

Referent: Hafedh ben Mansour, Politologe und Flüchtlingsbeauftragter des Amtes Föhr-Amrum.

Wann und Wo?
13.09.2016, um 17:30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus in der St.-Nicolai-Straße 10, Wyk auf Föhr.

Hafedh ben Mansour widmet sich dieser Thematik bereits seit geraumer Zeit und hat als Integrationsberater und Dozent in vielen Bildungseinrichtungen in Hannover gearbeitet. Seit Januar 2016 bekleidet Herr ben Mansour das Amt des Flüchtlingsbetreuers für den Amtsbereich Föhr-Amrum.

Schon seine Magisterarbeit im Bereich der Politikwissenschaft trug den Titel: „Demokratisierungsprozess in der Republik Tunesien im Spannungsfeld zwischen Tradition und Moderne“.

Die Arbeit datiert von 1996 und ist heute aktueller denn je hinsichtlich der Demokratisierung der arabischen Länder sowie der Flüchtlingspolitik und Integration in Europa.

Veranstalter: Amt Föhr-Amrum in Zusammenarbeit mit der evangelischen Gemeinde Wyk auf Föhr.

Amt Föhr Amrum
-Flüchtlingsbetreuer-
Im Auftrag
Hafedh ben Mansour

 
© 2016 by Amt Föhr-Amrum

letzte Aktualisierung dieser Seite: 06.09.2016